Wicked!
Design on the Edge
of Bad Taste





In diesem Buch geht es um Blut, Gewalt, und Waffen, um Sex und Genitalien, um Eingeweide, Körperflüssigkeiten und Verfall. Und ja: Es geht um Design! Denn jenseits der meist gefälligen Gestaltung unserer Alltagsdinge tut sich ein Abgrund auf. Lampen in Form von Waffen, blutiges Geschirr, eine Gasmaske als Duschkopf, ein Kruzifix als Dildo, eine Tasse mit Brüsten, Schmuck aus echten Zähnen – unzählige, oft moralisch fragwürdige Motive werden in Produktdesign übersetzt. Ist das nun anmaßend und abscheulich oder poetisch? Ist es Kunst, Kitsch, Persiflage oder Ironie – und darf man über so etwas lachen? Ein Streifzug im Grenzbereich von Schön und Schrecklich, Ding und Unding.


>> komplette Pressemitteilung als PDF


Karen Bofinger (Ed./Hrsg.)
Wicked! Design on the Edge of Bad Taste
(ISBN: 978-3-0346-0722-3)
Die böse Form. Design an der Grenze des guten Geschmacks
(ISBN: 978-3-0346-0721-6)
ET: Juli 2011


Birkhäuser Verlag birkhauser.com
Gestaltung modulator.ch
Pressestimmen


stern 33/2011: „Welche Gemeinheiten Designern so einfallen hat die Journalistin Karen Bofinger im Buch „Böse Form“ versammelt und klug kommentiert“


designkritik.dk, Aug. 2011: „Dem Buch ist sehr hoch anzurechnen, dass es nicht die moralische Keule schwingt, sondern, – auch in den äusserst gelungenen frei assoziierten Bildunterschriften – Meinungen und Kritik, also Unterscheidungen zwischen Phänomenen hervorbringt. Dabei langweilt man sich keine einzige Minute. Selbstironie blitzt bei soviel Amusement und dem süffisanten Blick auf das Design auch durch – ein seltenes Erlebnis in der kritischen Szene Deutschlands.“


art 11/2011: „Die Journalistin Karen Bofinger hat sich beherzt und durchaus liebevoll auf die Suche nach geschmacklosem, ekelhaftem und billigem Design gemacht. Ihr Band „Die böse Form“ zeigt wunderbare Beispiele unmoralischer Gestaltung (...)“


Bayern 2 Kulturwelt - das aktuelle Feuilleton Ein Gespräch mit Joana Ortmann am 16.9.2011 (Audio nicht mehr online)


slate.fr: Vive les cadeaux moches! „Sous ses dehors de plaisanterie, le cadeau débile est aussi souvent une bonne excuse pour ne pas s'embêter à chercher quelque chose qui plairait. La journaliste et écrivaine allemande Karen Bofinger, auteur d'un livre aussi étonnant qu'hilarant consacré aux designers qui flirtent avec le mauvais goût, y voit une variation du cadeau de dernière minute (...)“


Kurzvorstellungen von „Die böse Form“ u.a. in Page 1/2012, auf slanted.de; in form 240 und auf form.de und auf designspotter.com


media-mania.de „Ein großartiger Ausflug in eine Designwelt voller Blut, Fäkalien, Sex und Kitsch. Darf man das? Man darf! Designer und Freunde von ungewöhnlichen Dingen, die auch vor dem Infantilen oder Geschmacklosen nicht zurückschrecken, finden hier eine spannende Auswahl „anderer“ Designobjekte.“